+43 512 575737 30 office@planalp.at

Auf Initiative des Landes Tirol wurde in Kooperation der österreichischen Bundesländer mit dem Verband der alpinen Vereine Österreichs und mit Förderung des Wirtschaftsministeriums ein Informationssystem entwickelt, auf dessen Basis alle Wanderwege Österreichs nach einem einheitlichen System erfasst und gewartet werden können. Das Projekt AWIS.GIP, alpines Wanderwegeinformationssystem AWIS,  setzt technisch auf die Graphenintegrationsplattform GIP der Länder und wird durch die alpinen Vereine betrieben.

Wanderwege, die in allen Höhenstufen der Alpen bestehen, von den Tälern bis zu den Gipfeln, sind eine der wesentlichsten Infrastruktureinrichtungen für Tourismus und Erholung. Mit Geoinformationssystemen werden Wege digital verwaltet und unterschiedlichen Nutzergruppen zur Verfügung gestellt. Dabei werden dieselben Daten für unterschiedliche Anwendungen herangezogen, wie z. B. für die Pflege der Wege durch die Wegehalter, für die Planung einer Wanderung durch Wanderer, für die Werbung durch die Tourismusorganisationen oder für die Planung von Einsätzen durch Rettungsorganisationen. Die strukturierte digitale Erfassung bietet nicht nur den Vorteil der redundanzfreien Datenhaltung, sondern auch eine medienübergreifende Datennutzung, die eine Verwendung im Internet, auf mobilen Geräten oder für Druckwerke ermöglicht.

Wir habe das Projekt AWIS.GIP von Anfang an sowohl in technischer als auch in organisatorischer Hinsicht begleitet, und sind nach wie vor mit der Weiterentwicklung und der Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs befasst.

AWIS.GIP Logo

Ihr Ansprechpartner

Mag. Klaus Spielmann, MSc.

Klaus_Spielmann

Ingenieurkonsulent für Geographie

+43 512 575737 32
klaus.spielmann@planalp.at

Delegierter in die Bundesfachgruppe für Raumplanung, Landschaftsplanung und Geographie der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten

 

Projekte finden